Top:

skip to content skip to navigation

menue

Kartenbestellung

- Kartenbestellung unter:
theaterbrett@gmx.at
oder
0676 734 55 66 
 - Online Ticket (Eigenproduktionen): 
 - Gastspiele:

content

Mitteleuropäisches Theaterkarussell

 
 
12.11.2016 20 Uhr

Tadeusz Różewicz

13.11.2016 20 Uhr Chanoh Levin
14.11.2016 20 Uhr Sláva Daubnerová
15.11.2016 19:30 Uhr Studio Marta - 

STERNE ZU VERKAUFEN

Igor Dostálek
16.11.2016 20 Uhr Psychoteatr PL
 
19.11.2016 20 Uhr DIE ABENTEUER DES GUTEN Jaroslav Hašek
21.11.2016 20 Uhr
DIE ZEUGEN/KONFRONTATION -
Workshop-Aufführung mit öst.Jugendlichen

Tadeusz Różewicz


Preise: 20,- Euro / 16,- Euro (Ö1) / 12,- Euro (Studenten/Senioren)
Abo: 60,- Euro / 40,- Euro
 
 
 
mit freundlicher Unterstützung von:
 
 
 
 
 
Teatr Wspólczesny PL
DIE ZEUGEN ODER 
UNSERE KLEINE STABILISIERUNG
Tadeusz Różewicz
Polnisch mit deutschen Übertitel
 
Regie: Katarzyna Szyngiera
 
Mit:
Magdalena Wrani-Stachowska,
Arkadiusz Buszko,
Maciej Litkowski,
Wojciech Sandach
 
Weißt du, dass am vergangenen Mittwoch der Weltuntergang stattfinden sollte? sagt der Mann zur Frau im zweiten Teil des Stückes. Wir leben ständig im Ausnahmezustand, werden mit Informationen über Konflikte, Gefahren und Katastrophen versorgt. Der endgültigen Vernichtung kann man immer irgendwie entkommen. Katastrophe ist Bestandteil des Alltags geworden, wird von uns nicht mehr wahrgenommen. Das Stück von
Tadeus Różewicz unter der Regie von Katarzyna Szyngiera, die für diese Inszenierung mit dem Hauptpreis auf 6. Koszaliner Jugendkonfrontationen m-teatr ausgezeichnet wurde, erscheint heute, obwohl 1962 geschrieben, besonders aktuell.
 
"Die Zeugen…“ zeigt die Welt der Krise von Werten. Die Welt der Gleichgültigkeit und Abschottung in einer Scheinwelt, der Konzentration auf die Verteidigung des eigenen Status quo. Eine Welt, in der materielle Werte sich wichtiger als Wahrheit, Liebe, Glaube oder Empathie zeigen."
Kurier Sczecinski
 
"Großartiges Tempo und sehr starke Aussage.
Auf jeden Fall sehenswert."
Kurier Sczecinski
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Divadlo F.X. Šaldy CZ
DIE LEIDEN DES LEBENS Chanoh Levin
Tschechisch mit deutschen Übertitel
 
Dramaturgie: Martin Urban
Bühne und Kostüme: Jitka Moravcová
Regie: Petr Palouš
 
Mit:
Jona Popoch - Martin Stránský
Leviva, seine Frau – Veronika Korytářová
Gungel, ein Bekannter – Václav Helšus
 
Ein Stück des bemerkenswerten israelischen Dramatikers Chanoch Levin (1943-1999). Jona, ein Mann in seiner Lebensmitte wacht in der Nacht auf mit dem brennenden Gefühl, dass er sich am Ende seines Lebens befindet. Er weckt seine Frau auf, damit er ihr mitteilen kann, dass er sie verlassen muss. Wir sind Zeugen von einer grauenvollen und gleichzeitig witzigen Auseinandersetzung voller Flehen, Sarkasmus, Drohungen, Erpressung, Ausreden, Beleidigungen und typischen Humor.
 
Divadlo F. X. Šaldy Liberec gehört zu den ältesten Theatern in der Tschechischen Republik (seit 1883). Derzeit hat das Theater drei professionelle Ensemble - Schauspiel, Oper, Ballet. Die Künstler treten im Hauptgebäude aber auch im
Kleinen Theater (Malé divadlo) auf.
 
 
 
 
 
P.A.T Platform for Contemporary Theatre SK
SOLO LAMENTOSO Sláva Daubnerová
Slowakisch mit englischen Übertitel
 
Written, directed and performed by
Sláva Daubnerová
Stage and costume design: Sláva Daubnerová
Choreography: Renata Ptačin
Music and sound design: Matej Gyárfáš
Lighting design: Slavomír Šmálik
Translation: Margit Garajszki, Zsuzsanna Gulyás
Narration: Sláva Daubnerová, Petra Vajdová,
Ján Gallovič
Photography: Jakub Gulyás
Produced by
P.A.T. Platform for Contemporary Theatre
 
A portrait of a woman forced to listen to music
Within the context of Slovak theatre, Sláva Daubnerová occupies a singularplace – she is an at once an author, director, performer and actress. She is known for pushing boundaries and conventions in contemporary Slovak theatre, combining genres and pronounced experimentation on a formal and aesthetic level. She also proves this with her latest physical-visual performance. It is inspired by a banal story about increasing aversion among people, which suggests that this is one way in which extremism is born. Daubnerová takes a step away from thematizing the personal
within her body of work (where she would focus on female artists) towards thematizing socially engaged subject matter. Solo lamentoso is based on real events which have been reported by the media in recent past. The confession of a woman playing an aria becomes a device for Daubnerová with which she can approach timeless topics, such as the ambiguity of truth and the fight of an individual against society.
Daubnerová, a conceptual experimenter, blends authenticity and documentary techniques with fiction in order to pose fundamental questions about the boundaries of humanity and the position of an outsider within our society, thus creating a performance oscillating between documentary, physical and strongly visual theatre.
 
 
 
 
 
 
 
 
Studio Marta - 
Janáček Akademie der musischen Künste (JAMU) CZ
STERNE ZU VERKAUFEN Igor Dostálek
Tschechisch mit deutschen Übertitel
 
Regie: Igor Dostálek
Kostüme:Lucie Sedláčková
Musik:Ondřej Hájek  
 
Mit:
Stella Artroa, wanderndes Medium -
Markéta Hausnerová
Ihre Ziehtochter  - Dagmar Kopečková
Pantalone - Marek Šenkyřík
Clarice, seine Tochter - Michaela Rykrová
Cecilia, ihre Schwester - Taťána Janevová
Franceschina, Dienstmädchen -
Barbora Goldmannová
Dottore, ihr Herr - Petr Hanák 
Fabiano, sein Sohn - Jan Mansfeld 
Florindo, sein Bruder - Jaroslav Tomáš
Capitano, wandernder Söldner - Tomáš Žilinský 
Brighella, sein Diener - Dominik Teleky
Pasquale, Diener von Pantalone - Ondřej Kraus 
 
Wurden Sie unter einem “falschen Stern“ geboren? Kein Grund zu verzweifeln. In der Stadt ist soeben eine geheimnisvolle Druidin gekommen, die den verzweifelten Interessierten außerordentliche Sternkonstellationen anbietet, welche bestimmt alle dunklen Schicksale vergolden – gegen einen gewissen Obolus versteht sich…
Pantalone, Dottore, ihre verliebten Nachkommen, der angeberischer Capitano sowie alle Bediensteten lassen diese Gelegenheit nicht ungenützt.
 
Warum "Sterne zu verkaufen"?
Vermutlich deshalb, weil es mich immer wieder fasziniert, an was oder wen wir in unserer Zerbrechlichkeit bereit sind, einen Teil der Verantwortung für den Gang unseres Lebens zu delegieren und auf diese Weise unsere menschliche Freiheit einzuschränken…
Igor Dostálek
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Psychoteatr  PL
DER WALD 
Polnisch mit deutschen Übertitel
 
Regie: Angelika Pytel
Regieassistenz: Agata Suropek und
Sebastian Zakrzewski
Szenario: Angelika Pytel und Agata Suropek
Musik: VIOLET ULTRA 
Komposition und Produktion: Paweł Rychert, Melodie und Worte: Angelika Pytel
Darsteller: Angelika Pytel
 
 
Aus der Europäischen Kulturhauptstadt 2016 - Breslau (Wrocław) kommt das Monodrama von und mit Angelika Pytel mit den großartigen Elektro-Sounds von VIOLET ULTRA.

 

"Melancholie ist wie eine dichte Decke, sie schützt vor einer hinterhältigen Welt."

 

Stadt, Plattensiedlung, Wohnung, Bad, und ein… Wald.
Die Geschichte eines Mädchens, verloren in einer Welt, in der die Schuhe tanzen und der geheime, von Schmetterlingsschwärmen bewohnte Wald, von einem Holzfäller bewacht wird und die Badewanne mit Meerwasser gefüllt ist.
Ist es möglich, sich aufzulösen?
Warum streifen Wölfe durch die Stadt?
Gibt es einen Weg zurück aus dem finsteren Wald?
Wie lässt sich daran glauben, wenn uns hinter dem Fester das Leuchten der Werbung und der Lärm von Straßenbahnen ergreift?
Eine Studie in der Einsamkeit einer Menschenmenge.
Wenn sie nicht wissen, was sie sagen sollen, dann singen sie es einfach.
 
 
In der Tat ist der Mensch in einer Konsumgesellschaft nach Erich Fromm »nicht mehr am Leben und Glück interessiert, sondern daran, eine leicht verkäufliche Ware zu sein«. Im Anschluss an diese pessimistische Diagnose lautet die Schlussfolgerung, dass wir in einer Zeit leben, in der man von uns einen anhaltenden Erfolg erwartet. Das Stück »Der Wald« erzählt von einem Mädchen, das sich aus der Liste der Wettbewerber ausgetragen hat. Dabei richtet sich unser Blick auf den feinen Grad, welcher die dunkle und unbewusste Persönlichkeit des Menschen von Krankheiten trennt. Wir werden die Klingen in den fruchtbaren Boden schlagen und auf morgen warten, bis wir ihm gegenüberstehen, einem Wolf oder einem lauernden Fuchs, bereit zum Angriff. Nur einer überlebt – entweder wir oder er.
 
 
Auszeichnungen
1. (2016) 46. FAMA Gas-System Kunst-Terminal. Preis Name ROBERTA PALUCHOWSKIEGO im Bereich der darstellenden Künste (GRAND PRIX)
2. (2016) XIV. Internationale Internationales Festival der unabhängige Theater PRO-CONTRA in Szczecin - "Best Actor Award" für die beste Darstellerin
3. (2016) Nationale Theaterfestival der kleinen Formen KARBIDKA 2016 - Hauptgewinn
(GRAND)

 
 
 
 
 
 
 
DIE ABENTEUER DES GUTEN
SOLDATEN SCHWEJK Jaroslav Hašek
Lesung in deutscher Sprache
 
Eintritt: freie Spende
 
Ausgewählte Kapitel aus dem Roman liest Ludvík Kavín, Schauspieler, Regisseur und Co-Leiter des Theater Brett
Hašek ´s Roman ist für viele Tschechen eine Bibel. Die Figur des Schwejks ist zumindest nach Hörensagen vielen Menschen in der ganzen Welt bekannt. Und viele Menschen sehen die Figur des Švejks als den archetypischen Tschechen. Hašek´s Schwejk ist jedoch eine Figur, die ohne das K.u.K. Österreich-Ungarn und den ersten Weltkrieg nie entstehen hätte können…
 
"...Schwejk-„Anfänger“ und Fans (haben) hier die Möglichkeit, sich Auszüge aus dem Roman von Theaterleiter Ludvík Kavín näherbringen zu lassen. Eine Gelegenheit, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Kavín liest mit charmant tschechischem Akzent und merklich Spaß an der Sache. Als ZuhörerIn begleitet man den literarischen Sonderling von der Gaststube ins Gericht weiter ins Gefängnis und schließlich bis an die Front, wo Schwejk den Irrsinn des Lebens erneut auf den Punkt bringt, wenn er schreit: „Seid ihr denn alle wahnsinnig zu schießen? Hier sind doch überall Menschen!“ Generell wird man sich als ZuhörerIn – und hier reiht man sich durchaus in eine illustre Expertenrunde ein – bis zum Ende nicht ganz klar darüber, ob es sich beim Schwejk um ein besonders einfältiges oder überaus intelligentes Wesen der Gattung Mensch handelt. Aber gerade darin liegt wohl auch der Reiz des Romans, der sich laut Kavín als „erschreckend zeitgemäß in seiner Aufdeckung von Behördenwillkür, Selbstüberheblichkeit des Militärs, Obrigkeitshörigkeit und menschliche Dummheit“ erweist...."
Verena Brkic

 
 
 
 
 
 
 
 
 
DIE ZEUGEN/KONFRONTATION
Workshop-Aufführung mit öst.Jugendlichen in deutscher Sprache
 
Post Scriptum-Workshop zum Stück "Die Zeugen...":
Ein besonderer Workshop, der in die Geheimnisse der Entstehung einer Theateraufführung einführt, findet in der Zeit von 18. bis 21.11. 2016 statt. Die acht jungen österreichische Teilnehmer schaffen innerhalb von 4 Tagen unter künstlerischer Leitung der Regisseurin und der Schauspieler eine Darbietung, die eine schöpferische Antwort auf die Aufführung
 „Die Zeugen, oder unsere kleine Stabilisierung” von Tadeusz Różewicz sein wird.
 

 




theaterbrett.at (© 2010)